< Spitzenspiele gegen RW Köln
04.01.2018 10:17 Alter: 19 days
Kategorie: Hockey
Von: Schauseil

Bundesligisten mit Doppelwochenende

Damen Samstag, den 6.1. um 14.00 Uhr zu Hause gegen Mülheim, Sonntag, den 7.1. um 14.00 Uhr auswärts in Krefeld, Herren Samstag, den 6.1. um 16.30 Uhr zu Hause gegen Mülheim, Sonntag, den 7.1. um 12.00 Uhr auswärts in Krefeld


Damen:
Nach der Heimniederlage gegen die wiedererstarkten Kölnerinnen ist das Rennen um die Playoff-Plätze für das Team von Damentrainer Nico Sussenburger völlig offen. Mit einem Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Mülheim könnte sich der DHC wieder an der Tabellenspitze von den Konkurrenten absetzen. Gegen den Tabellenletzten Krefeld wird der DHC sicherlich auch auswärts keine Punkte liegen lassen, aber abhängig vom Samstagsspiel etwas für sein Torverhältnis tun.
Auf die im letzten Spiel krankheitsbedingt fehlende Alisa Vivot wird Nico Sussenburger wieder zurückgreifen können. Mit Selin Oruz und Tessa Schubert, die sich beide im Köln-Spiel verletzten, sowie auf Greta Gerke muss Nico Sussenburger allerdings auf drei wichtige Akteurinnen verzichten: „ Trotz der vielen Verletzungen arbeiten wir  an einem guten Start für die Hallenrückrunde. Unser Hinspiel in Mülheim war ausgeglichen und am Ende waren wir der etwas glückliche Sieger. Wir brauchen viel Kreativität im Spielaufbau, um das Mülheimer Pressing zu bespielen. Am Sonntag sind die drei Punkte Pflicht, aber Krefeld hat sich in den letzten Spielen immer teurer verkauft, als noch im Hinspiel gegen uns. Wir brauchen am Wochenende zwei Siege, um ein mögliches Endspiel in Köln am letzten Spieltag zu vermeiden.“
 
Herren:
Die DHC-Herren liegen nach der Hinrunde voll im Soll und haben sogar noch die Möglichkeit, sich mit Tabellenplatz zwei für die Playoffs zu qualifizieren. Dafür müsste allerdings das Team von Mirko Stenzel gegen die starken Mülheimer und Krefelder am Wochenende mindestens vier Punkte holen, eine sehr schwere, aber nicht unlösbare Aufgäbe. Mirko Stenzel weiß um die Außenseiterchancen seines Teams und geht daher entspannt in beide Partien: „Das bevorstehende Wochenende wird vorentscheidend im Hinblick darauf sein, ob wir aus einer guten Saison eventuell sogar eine hervorragende machen können. Die Ausgangslage verspricht ja momentan einen spannenden Dreikampf um den zweiten Playoff-Platz, den wir zweifelsohne annehmen und an dem wir hoffentlich auch nach den Spielen gegen Mülheim und Krefeld weiterhin beteiligt sind.“ Mirko Stenzel steht am Wochenende der gesamte Kader zur Verfügung.


Designed by:

designverign